W-LVR-24 Stephan Emmler

Bewerbung um einen Listenplatz auf der Reserveliste für den LVR

Mitte der 90er Jahre bin ich bei den Grünen in Monheim Mitglied geworden, dort habe ich meine ersten Erfahrungen als sachkundiger Bürger gemacht.

Bei den Grünen im Kreis- und im Ortsverband habe ich seither verschiedenen Funktionen wahrgenommen: Kreissprecher, Kreisschatzmeister und Beisitzer im Kreisvorstand. Im Ortsverband war ich eine Zeitlang Sprecher. Delegierter für den Kreis auf LDK, LFR etc. war ich ebenfalls.

Die beiden letzten Wahlperioden war ich Mitglied im Kreistag Mettmann und in der Landschaftsversammlung, im November 2013 bin ich in den Stadtrat von Monheim nachgerückt.

Vor Ort bin ich im Ausschuss für Soziales und Ordnung, Jugendhilfe, sowie verschiedene Stellvertretungen.

Im Kreis liegen meine Schwerpunkte bei Rechnungsprüfung und Ordnungsangelegenheiten / Verbraucherschutz. Im Kreispolizeibeirat arbeite ich für die Grünen seit ca. 10 Jahre.

Im LVR finde ich meine Interessen in den Arbeitskreisen Finanzen (Rechnungsprüfungsausschuss), Umwelt (Umwelt+Vergabeausschuss), Personal und Kultur. In verschiedene Ausschüssen habe ich Stellvertretungen.

In der Fraktionen von LVR und Kreis bin ich seit mehreren Jahren einer von zwei (internen) Rechnungsprüfer.

Zur Politik und zu den Grünen bin ich über die Gewerkschaftsarbeit gekommen. Meine Interessen und politischen Schwerpunkte liegen bei Haushalt und Finanzen, also Querschnittthemen, die ja alle Bereiche der Politik berühren. Aber auch Fragen bzgl. Mitarbeiter und Personal interessieren mich sehr, ich bin seit 1996 in der Personalratsarbeit der NRW-Justiz tätig ( s.u. bei Persönliches).

In der kommenden Periode möchte ich meine Aktivitäten in Monheim und im LVR konzentrieren, im Kreis etwas kürzer treten ( dort als sachk. Bürger).

Mein Wunsch wäre eine Wiederwahl in die Versammlung des LVR hierzu brauche ich eure Zustimmung, um die ich euch bitte.

Eurer Stephan

Biografie

In Monheim am Rhein wohne ich seit 1977, dort habe ich geheiratet, dort sind meine Kinder Oliver (30) und Julia (27) aufgewachsen. Als gelernter Dipl.-Rechtspfleger (FH) ( seit 1977 / Amtsgericht Köln) bin ich seit 1996 Personalrats-vorsitzender beim Amtsgericht Köln ( mit ca. 800 Beschäftigte). Weiterhin sitze ich auch noch im Bezirks-       ( Oberlandesgericht Köln ) und Hauptpersonalrat ( Justizministerium NRW). Meine politischen Wurzeln finden sich in der Gewerkschaftsarbeit. Lange habe ich den Bezirksverband des Bund Deutscher Rechtspfleger (BDR) im OLG Bezirk Köln geführt, seit der Verschmelzung der drei Bezirksverbände bin ich Landesgeschäftsführer des BDR  NRW; im März 2014 für 4 Jahre wiedergewählt. Gewerkschaftliche Verbindungen habe ich auch in den europäsischen Raum, bei der E.UR., der europäischen Union der Rechtspfleger war ich Delegierter für den BDR.  Seit ca. vier Jahren pflege ich die Kontakte mit den koreanischen Rechtspflegern. Dort ist der Beruf seit ca. 8 Jahren eingeführt, sehr beeinflusst vom deutschen Rechtspfleger. Meine Hobbys sind neben der Politik: Entspannen, Lesen, gutes Essen, Radfahren und Familie. Wenn es die Zeit zulässt auch Reisen, insbesondere nach Korea ( Schwiegereltern besuchen und weitere Verwandte).  

PDF

Download (pdf)